Therapiehund Frida

Therapiehund Frida

Darf ich kurz vorstellen:
Mein Name ist Susanne Lukas und der süße Wuschelkopf an meiner Seite heißt Frida.
Frida ist ein Labradoodle und seit Mai 2021 ein ausgebildeter Therapiebegleithund.

Ich arbeite seit 25 Jahren als Volksschullehrerin. Vor zwei Jahren habe ich beschlossen, mir einen kleinen Hund anzuschaffen. Und dann ergab sich die Frage: Wie kann ich mein Haustier bestmöglich in mein Leben integrieren?
Ich liebe meinen Beruf und so habe ich beschlossen, meinen Hund als Therapiebegleithund für die Schule auszubilden. Da viele Kinder Angst vor Hunden haben, sollte man versuchen, diese Angst abzubauen. Angst erzeugt Stress. Angst ist aber auch eine wichtige Reaktion unseres Körpers. Zu einem Problem wird die Angst dann, wenn sie unbegründet ist und uns bei der Lebensführung einschränkt und man nicht mehr angemessen handeln kann.

Ich habe seit dem Schuljahr 2021/2022 das große Glück mit Frida in viele Klassen an unserer Schule zu gehen und mit den Kindern zu arbeiten. Frida ist sehr motiviert und freut sich immer sehr, wenn sie in die Schule gehen darf. Auch die Kinder haben viel Freude mit ihr.